Gastronomie, Denkmäler
31,31 Km
3 h 00 min
Gute Grundkondition / Empfohlene MTB
Trévoux / Lyon
Trévoux
Lyon
Auf dieser Etappe der Voie Bleue begleiten Sie die Saône auf ihren letzten Kilometern bevor sie in die Rhone mündet. Die Strecke zwischen Trévoux und der gastronomischen Hauptstadt Frankreichs bietet nicht nur ein wunderschönes Naturpanorama (vor allem die Monts d'Or), sondern auch eine dynamische Urlaubsatmosphäre mit vielen beliebten Café-Terrassen und Wassersportaktivitäten entlang des Flusses. Sie erreichen Lyon über die schönen Uferanlagen an der Saône. Der Zusammenfluss der beiden Flüsse Saöne und Rhône ist zugleich Höhe- und Endpunkt Ihrer Radtour bzw. bestimmt ein herausragender Moment, falls Sie Ihr Radabenteuer auf der ViaRhôna in Richtung Mittelmeer fortsetzen. Lyons modernes Confluence-Viertel besticht durch seine ausgefallene Architektur und kulturellen Einrichtungen, die dieser außergewöhnlichen, zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Stadt eine neue Facette verleihen. Lassen Sie sich in einem der gemütlichen traditionellen Restaurants Lyons, genannt „Bouchon Lyonnais“, nieder, probieren Sie eine der vielen regionalen Köstlichkeiten und verbringen Sie den Rest des Tages damit die vielen Aktivitäten zu genießen, die die drittgrößte Stadt Frankreichs zu bieten hat.

Streckenbeschreibung

Derzeit gibt es zwischen Mâcon und Massieux keine Beschilderung für Radfahrer (vorgesehen bis Ende 2021). Wir empfehlen Ihnen daher, den GPX-Track zu verwenden.
Die Strecke verläuft längs des Saône-Treidelpfads (manchmal steinig), mit einigen Abschnitten mit Kieselsteinen auf dem Weg sowie Schranken und Passagen, die manchmal eng für Radanhänger oder Satteltaschen sein können.
Achtung: in Trévoux, Unterbrechung des Radwegs über 400 m auf Höhe der Altstadt. Seien Sie  vorsichtig während Sie auf der D933 weiterfahren. Der Beginn der Kai-Bauarbeiten ist für 2021 geplant.
Von Genay nach Lyon besteht die Strecke aus bisher noch provisorischen Teilabschnitten. Die Markierungsarbeiten beginnen im Herbst 2020.
In Genay angekommen durchqueren Sie den Yachthafen „Nautic Auto“ am besten, indem Sie absteigen und Ihr Rad schieben. Danach geht es auf dem Treidelpfad bis ins Stadtzentrum von Neuville-sur-Saône weiter.
Neuville-sur-Saône durchqueren Sie am besten entlang der Saône (über einen Parkplatz, dann über ein Stück Treidelpfad bis zum autofreien „Voie Verte“-Radweg).
Von Fleurieu-sur-Saône nach Fontaines-sur-Saône nehmen Sie den autofreien „Voie Verte“-Radweg am linken Ufer und überqueren den Fluss an der Brücke in Richtung Collonges-au-Mont-d'Or. Danach folgen Sie den Radfahrstreifen am rechten Ufer bis nach Lyon.
In Lyon fahren Sie am rechten Ufer auf dem Radweg bis zur Kitchener-Marchand-Brücke, wo Sie auf das linke Ufer wechseln. Von hier aus geht es entlang der Kaianlagen zum Stadtteil Confluence in Richtung des Radwanderwegs ViaRhôna.

Züge und Bahnhöfe

Regional-Express (TER) Dijon <> Mâcon <> Lyon

Besonders sehenswert

  • Haus des Schleusenwärters in Parcieux: Erfrischungen und hausgemachte Speisen - lokal und nachhaltig | Exposition, Ton- und Video-Installationen sowie ein unterhaltsamer Lehrpfad zu den Themen Saône-Fluss, Betrieb des ehemaligen Nadelwehrs und Beruf des Schleusenwärters | Radverleih | Kulturveranstaltungen von April bis Ende September; Konzerte, Vorführungen verschiedenster Art, Workshops und Ausstellungen
  • Altstadt von Neuville-sur-Saône: Rathauspark, alte Gassen, Geschäfte
  • Gastronomisches Restaurant Bocuse in Collonges-au-Mont-d’Or, dekorierte Fassade
  • Automobilmuseum Rochetaillée-sur-Saône: eine bemerkenswerte Sammlung alter Autos, Motorräder und Fahrräder, in einem ehemaligen wieder aufgebauten Festungsschlosses (19. Jh) und in dessen Park.
  • Schleuse von Rochetaillée-sur-Saône und ihr Aussichtspunkt
  • Saône-Ufer: 15 km lange landschaftliche und künstlerische Gestaltung (23 Werke zum Thema River-Movie) am Ufer zwischen Rochetaillée-sur-Saône und Lyon Confluence
  • Guinguette-Restaurants (Freiluftlokale) am Saône-Ufer in Rochetaillée-sur-Saône, frittierte Spezialitäten
  • Île Barbe in Lyon (9. Arrondissement): Überreste einer alten Abtei, gastronomische Restaurants, Spielplatz
  • Tunnel Tube modes doux de la Croix-Rousse: längster Radfahrer-, Bus- und Fußgängertunnel Europas (1,8 km) zwischen der Rhône und dem Stadtviertel Part-Dieu
  • La Croix-Rousse: altes Stadtviertel der Seidenarbeiter, genannt „Les Canuts“, Entdeckung von Webstühlen, Designerläden, Streetart
  • Lugdunum: gallo-römisches Museum und Theater. Austragungsort des Sommerfestivals „Nuits de Fourvière“
  • Basilik Notre-Dame-de-Fourvière und ihr außergewöhnlicher Aussichtspunkt: Zugang auf den Hügel mit der Seilbahn „Ficelle“ oder über viele miteinander verbundene Treppen
  • Altstadt von Lyon: gepflasterte Gassen, Renaissance-Gebäude, „Traboules“ (geheime Hausdurchgänge) und „Bouchons“ (einfache, gemütliche Restaurants mit traditioneller Karte), Gadagne-Museum (Geschichte der Stadt Lyon)
  • St. Jean-Kathedrale
  • Ehemaliger Justizpalast
  • Halbinsel zwischen Rhône et Saône: Altstadt von Lyon, zahlreiche architektonische Schmuckstücke in der Fußgängerzone der Rue de la République: Place des Terreaux, Kunshistorisches Museum, Rathaus, Oper, Wirtschaftskammer, Grand Hotel Dieu, Place Bellecour.
  • Confluence-Viertel: umgebaute Docks und zeitgenössische Architektur
  • Musée des Confluences: am Zusammenfluss der Rhône und der Saône, ein architektonisch außergewöhnliches, anthropologisches und naturhistorisches Museum mit Fokus auf das Menschsein und die Grundfrage von menschlichen Gesellschaften in Raum und Zeit.
Optionen & Legenden
Legende
Radweg
Verbindungen
Auf der Straße
Alternativen
Mountainbike-Strecke
Vorübergehende Strecke