arrow_back

Tournus / Fleurville/Pont-de-Vaux La Voie Bleue - Moselle-Saône à vélo

Gastronomie, Weinbaugebiete
14,54 Km
1 h 20 min
Anfänger / mit der Familie
Tournus / Fleurville/Pont-de-Vaux
Tournus
Fleurville/Pont-de-Vaux
Auf dieser Etappe lassen Sie die hohen Kirchtürme der Abtei von Tournus hinter sich und folgen der Voie Bleue der Saône entlang, vorbei an Anglern und Schiffern. Sie befinden sich am Fuß der Weinberge des Mâconnais, dem exzellenten Weingebiet von Macon - probieren Sie unbedingt ein Glas Viré-Clessé, Montbellet oder Uchizy! Fleurville und sein See bieten Ihnen einen schönen Ort zum Entspannen und für Outdoor-Aktivitäten. Sie haben Lust auf noch mehr Kultur und Kulinarik? Dann radeln Sie auf der Verbindungsstrecke nach Pont-de-Vaux. Sie werden nicht enttäuscht sein.
0 m 0 m

Streckenbeschreibung

Die Strecke ist von Tournus bis Fleurville für den Radverkehr ausgebaut und mit „Voie Bleue“-Hinweisschildern markiert. Sie verläuft fast ausschließlich auf dem Saône-Treidelpfad (außer bei der Umfahrung des Sees von Fleurville).

Verbindung nach Pont-de-Vaux

Nachdem Sie die Brücke von Fleurville überquert haben, biegen Sie auf Höhe der Schleuse rechts ab und folgen dem Treidelpfad dem Kanal entlang, der Sie zum Flusshafen mitten im lebendigen Städtchen Pont-de-Vaux bringt (3,5 km entfernt). Die Strecke ist ideal für Familien. Beachten Sie allerdings, dass manchmal Angler diesen Weg mit ihren Autos benutzen.

Züge und Bahnhöfe

Regional-Express (TER) Dijon <> Tournus <> Lyon

Besonders sehenswert

  • Unser Tipp: laden Sie sich die kostenlose App VOIE VERTE 71 herunter und entdecken Sie die vielen natürlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten auf diesem Abschnitt der Voie Bleue zwischen Chalon-sur-Saône und Mâcon (21 Etappen).
  • Tournus:  die Altstadt und die Abtei Saint-Philibert, ein Meisterwerk frühromanischer Kunst. 
  • Das Hôtel-Dieu-Museum Greuze, das Fahrradmuseum und (etwas weniger touristisch, dafür aber originell) das SEB Factory-Outlet mit Haushaltsgeräten. 
  • Die Sternerestaurants, welche die Stadt international bekannt gemacht haben.
  • Fleurville: der See, das Hotel-Restaurant Le Château de Fleurville. Das ehemalige Café de la Marine am Ufer der Saône, berühmt durch den Umstand, dass sich hier Antoine de Saint-Exupéry, der Autor des Weltbestsellers Der kleine Prinz, gerne mit seinem Freund Léon Werth traf.
  • Canal de Pont-de-Vaux: dieser Verbindungskanal zwischen Pont-de-Vaux und der Saône wurde im 18. Jahrhundert von Léonard Racle, dem Architekten von Voltaire, erbaut. Die bemerkenswerte Schleuse und Brücke wurden von der Schmiede Schneider aus Creusot errichtet.
  • Pont-de-Vaux: Jachthafen, interaktive Entdeckungen im Maison de l’eau et de la nature (dt. Haus des Wassers und der Natur), Chintreuil-Museum (bildende Kunst, Kuriositätenkabinett, Kalligraphie), Schwimmbad, Eisbahn, Wochenmarkt, Restaurant mit einem Michelin-Stern.

Hat es Ihnen gefallen?

Das gefällt Ihnen sicher auch...
Optionen & Legenden
Legende
Radweg
Verbindungen
Auf der Straße
Alternativen
Mountainbike-Strecke
Vorübergehende Strecke